Fabian Schläper (Teilnehmer, Jury)
 
www.fabianschlaeper.de
   
Fabian Schläper, Jahrgang 1976, betritt die Bühnenbretter erstmals im zarten Alter von sechzehn Jahren als GoGo-Boy neben und hinter dem Stuttgarter Travestiestar Frl. Wommy Wonder. Bereits währenddessen beginnt er zu seiner großen Zufriedenheit, Chansons zu singen, und räkelt sich zunächst im langen schwarzen Diseusen-Kleid auf diversen Fortepianos Deutschlands. Nach Tanz-, Gesangs- und Schauspieleinlagen in verschiedenen Produktionen im Musical-Ensemble der "Kelley Barracks" Stuttgart beginnt er seine private Gesangsausbildung. Er bekommt die Hauptrolle in der Produktion "Cupid and Death" bei der Jungen Oper der Staatsoper Stuttgart und schneidert sich nebenher ein Chansonprogramm nach dem anderen auf den Leib – sowohl als Solist (mit Iris Kuhn am Klavier), als auch im Duo „zu zweit“ mit Tina Häussermann. Endlich bricht er dankbar und entnervt ein Studium der Erziehungswissenschaften in Tübingen ab, um sich ganz dem Chanson hinzugeben und als Auftragstexter für andere Menschen (Rainer Bielfeldt, Frl. Wommy Wonder, Annette Postel etc.) auszutoben. 2005 beendet er die Auftragsarbeit am Rockmusical "Sibylle".

Fabian Schläper ist ein ausgezeichneter Künstler: mit dem 1. Platz bei der „Krefelder Krähe 2006“ und dem 1. Platz bei der „Krönung“ in Burgdorf/CH 2007 im Duo mit Tina Häussermann und für sein Chansonprogramm "ich dich auch", das im Renitenztheater Stuttgart das Rampenlicht der Bühnenwelt entdeckte, mit dem Kleinkunstpreis Baden-Württemberg 2006.