Carolin Zirngibl (geb. Graml) (Teilnehmerin)
 
www.cevil.de
Carolin.Graml@gmx.de
   
Es kam anders.

Geplant war ja, als promovierte Linguistin Sprachphänomene zu untersuchen. Aber Carolin (Celler Schule 2012) wollte lieber selbst ein Sprachphänomen werden…

Wörter puzzeln und Reime verzwirbeln, selbst Sprache schaffen. Das tut sie inzwischen genauso leidenschaftlich wie das Singen. Die perfekte Verbindung von Sprache und Musik: Songtexte! Auf Deutsch, Englisch, Spanisch, Französisch. Zuerst schrieb sie für ihre eigene Band, inzwischen auch für andere Künstler sowie für Kino, Fernsehen und Werbung.

So kam es und so schön ist es.

Arbeit mit und für: Helmut Zerlett, Volker Hinkel (Fools Garden), Patricia Meeden, Senad, Andreas Weidinger, Christoph Zirngibl; Daimler; diverse ZDF-Filme, sowie im Kino „Männerhort“, „Trans Bavaria“ und „Das Haus der Krokodile“; Veröffentlichung der EP „Cevil“ des gleichnamigen eigenen Musikprojektes im Winter 2012.

Fernsehen
- ZDF „Frühling für Anfänger“, 2012
- ZDF „Sonst geht’s, danke“, 2012
- ZDF „Frühlingskinder“, 2013
- ZDF „Frühlingsgefühle“, 2013
- ZDF „Wenn es am schönsten ist“, 2013

Film
- „Trans Bavaria“, 2012
- „Haus der Krokodile“, 2012
- „Männerhort“, 2014

Foto-Copyright: Verena Gremmer.