Melvin Haack (Teilnehmer)
 
www.schnapsimsilbersee.de/
 

melvin Haack Synapsensilvester: Liedkabarett & Balladen mit Gitarre

melvin ist Sprachfeinschmecker der gesungenen Buchstabensuppe. Als Mathelehrer a. D. ein Azubi des Lebens, dem das Herz keck zum Mund herausquillt. Sein Sockenschuss trifft dabei ins Schwarze: Ein verbrannter Toast genügt, um die Weltformel zu servieren. melvin hat ein reiselustiges Fernweh im Gepäck, dass sich die Wildgänsehaut aufstellt und manche(r) sich vornimmt, den Rucksack zu packen und mitzuziehen. Dabei legt er in den Wortfeldern zwischen Amrum und Australien ein gehöriges Tempo vor, hält aber gelegentliche inne, um dem roten Faden eine faire Chance zu lassen.

 

Als Schnaps im Silbersee multipliziert sich melvin zum Trio
und duettiert mit Philip Omlor (von Liederjan) bei
Cuisine Ominös.

www.schnapsimsilbersee.de | http://www.pomlor.de/index.php/cuisine-ominoes.html


Ach. Wussten Sie schon? melvin ist Absolvent der Celler Schule 2016 und Autor des weithin unterschätzen -und ergo unveröffentlichten- Getränkechansons „Nanu Nanu, schon wieder ein Tatoo”...

***

Urbaner Subspaßaktivist dem man seinen Anspruch auf Anspruch nicht absprechen kann.

(Claus Tepper, 2016)

 

So glaubt man dem eigenen Leben in einen Kosmos zu entfliehen, der wie eine abstrus abstrakte Humor-Collage daherkommt () Und doch treibt Melvin Haack die Gedanken der Zuhörerinnen kaum merklich, mit kleinen, fiesen Nadelstichen immer wieder in die Richtung der Dogmen, Diktaturen und Dramen dieser Welt. (Hannes Mehner, 2016)


Das Publikum jauchzt vor Vergnügen [] Haack verteilt Niveacreme und lacht hinterfotzig, weil alle so schwartig glänzen. (Schwäbisches Tagblatt, 21.01.2012)


Foto (c) Mandy Glowna