Pe Werner (Gast)
 
pewerner.de
   
Hochgelobt und mehrfach ausgezeichnet, galt sie 1991 als Newcomerin und Künstlerin des Jahres. Ihr Ohrwurm "Kribbeln im Bauch" traf den Nerv der Zeit und ist zum Evergreen geworden.
Als Teenager war sie Mitglied einer Theatertruppe, aber auch in verschiedenen Folk- und Rockbands. Sie studierte Grafik-Design; an der Schauspielschule wurde sie dreimal abgeschmettert. In den 80er Jahren stand sie mit dem Kabarett-Duo "PS" auf den Brettern des Mannheimer Kabaretts "Dusche". Als sich erste Erfolge einstellten, hängte sie den Tagesjob an den Nagel und widmete sich ganz der Kleinkunst. Das 1987 entstandene Kabarett-Programm "Rosa Zeiten - Alarmstufe pink", legte den Grundstein für ihre Karriere als erfolgreiche und mehrfach ausgezeichnete Sängerin. Der im Programm enthaltene Song "Weibsbilder" tauchte im Sommer 1989 in den deutschen Charts auf und wurde von Kritikern und Fans als Pendant zu Groenemeyers "Männer" eingestuft. Der große Durchbruch folgte 1991 mit "Kribbeln im Bauch" und dem gleichnamigen Album, der mit namhaften Preisen wie dem Echo und dem Fred-Jay-Preis überhäuft wurde. Viele erfolgreiche Alben und Bühnenprogramme folgten, genau wie weitere Auszeichnungen. In den folgenden Jahren ging Pe Werner, neben der musikalischen Karriere, in TV-Serien und Bühnenprogrammen auch wieder ihrer Schauspiel-Leidenschaft nach. Mittlerweile tritt sie auch mit Gospelprogrammen und Lesungen auf und hat ein Buch veröffentlicht: "Mehr als Kribbeln im Bauch".
Quelle: www.zdf.de
Foto: Rosa Frank